Unterrichtsmaterial · Grundschule · Offener Unterricht

Offener Unterricht

Phasen ohne Frontalunterricht passen an vielen Stellen gut in den Sachunterricht. Immer wenn Kinder etwas beobachten und ergebnisoffen erforschen sollen, eine Vermutung anstellen oder individuelle Lösungsansätze präsentieren, bieten ihnen offene Unterrichtsformen wie Freiarbeit oder Stationenlernen die Gelegenheit zu selbstständigem Handeln. Auch bei unterschiedlichen Leistungsniveaus in der Lerngruppe kann offener Unterricht Spielräume zur Differenzierung schaffen.

Lernorganisation anpassen

Entgegen mancher Meinung erfordert offener Unterricht nicht weniger, sondern mindestens genauso viel Planung und Vorbereitung wie ein Lehrervortrag. Sie müssen ein sinnvolles Lernziel festlegen, die Lernumgebung planen, benötigte Arbeitsverfahren im Vorfeld einführen, die Arbeitsanweisungen klar strukturieren und verständlich formulieren, eine Möglichkeit der Selbstkontrolle und Einschätzung des Lernfortschritts anbieten und als Berater zur Verfügung stehen. Genau auf diese Bedürfnisse haben die großen Lehrerfachverlage passende Unterrichts- und Planungshilfen zugeschnitten. Sie können auf methodisch-didaktische Tipps zum offenen Unterricht zurückgreifen und sehen die Themen, die sich für selbstbestimmtes Lernen besonders gut eignen, Kopiervorlagen und Versuchsanleitungen inklusive. Freuen Sie sich auf anregende Unterrichtsstunden mit motivierten Kindern!